„Immer mehr Menschen holen sich Lebensmittel bei der Tafel“, „Armutsrisiko ist in Bremen am höchsten“ oder „Was am Ende übrig bleibt“ – das sind Schlagzeilen aus den deutschen Medien, aus einem der reichsten Länder der Welt. Zum Sparen kommt „der kleine Mann“ schon lange nicht mehr. Er kämpft um das nackte Überleben. Lebensversicherungen oder Sparbücher taugen nicht mehr für die Altersversorgung. Nullzins und Minuszins versauen uns den gemütlichen Lebensabend. Den richtigen Umgang mit Geld kann man aber lernen! Hier geht es weiter.